Unspektakulärer Sieg gegen Howodo!

In einer wenig ereignisreichen Partie besiegte unsere Kampfmannschaft heute Nachmittag den SC Hochwolkersdorf mit 2:0 (1:0).

Unsere Mannschaft kam gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner gut in die Partie und hatte durch Panholzer, Ölmez und Keles die ersten Gelegenheiten. Nach 10 Minuten riss aber der Faden, der Ballbesitzanteil war hoch, die Fehlerquote aber ebenso. Die Partie lief zäh dahin. Howodo defensiv ordentlich, kampfstark aber über 90 Minuten mit einem ordentlichen Torschuss. Nach 35 Minuten gingen unsere Jungs in Führung. Onur Keles brach links durch, lupfte den Ball zur Mitte, Ufuk Aydin nickte ein – 1:0. Viel mehr passierte bis zur Pause nicht mehr.

Zweite Halbzeit wurde die Partie nicht besser, viel ließ der rutschige, holprige Untergrund aber auch nicht zu. Unsere Jungs wollten, konnten aber heute zum Großteil ihr Spiel nicht so umsetzen, taten sich schwer. Das Highlight der zweiten Halbzeit war das Eigentor zum 2:0, nachdem wieder Onur Keles links durchbrach. Viel mehr passierte nicht mehr.

Ein glanzloser 2:0-Sieg, der 7.Sieg im 8.Spiel, der 4.Heimsieg im 4.Spiel. Ein Feuerwerk war es heute keineswegs, am Ende steht trotzdem ein ungefährdeter Sieg.

Das größte Lob am heutigen Tage geht an die Zuschauer – Maske im Freien ist für jeden neu, trotzdem war das Publikum heute zu 99% diszipliniert- dafür von USV-Seite ein großes DANKE!

Es spielten:

Morgenbesser; Staudinger, Stellwag, Tonkovic, Ziehaus; Panholzer (62. Rasner), Englitsch, Ungerhofer, Keles; Ölmez, Aydin (60. Prüller)

Kommentar verfassen