USV machts knapper als Nadal – 6:4!

In einem unterhaltsamen Spiel besiegte unsere Kampfmannschaft heute Nachmittag den ASK Schlöglmühl mit 6:4 (2:2).

Die Partie begann wie zu erwarten, unsere Jungs mit mehr Ballbesitz – Schlöglmühl formierte sich, stand kompakt und wollte dann schnell umschalten. Der Plan ging auf, denn die Restverteidigung des USV mangelhaft. Nach 8 Minuten setzte sich der starke Malik durch, wurde nach Ansicht von Schiri Holzinger gefoult – es gab Elfmeter. Tibor Czar machte keinen Fehler – 0:1. Unsere Jungs hatten viel Ballbesitz, aber wirklich zwingend wurde es kaum, da man kaum Tempo in die Aktionen brachte. Es dauerte 25 Minuten bis sich unsere Mannschaft freispielte. Herrliche Aktion über Ölmez, Panholzer mit dem Querpass und Onur Keles drückte ein – 1:1. Nur zwei Minuten später unsere Jungs vorne – Flanke Keles auf den Kopf von Ali Ölmez – 2:1. Aber Schlöglmühl blieb gefährlich, Walk scheiterte an Morgenbesser. Dann wurde Malik wieder mit Foul gestoppt, diesmal Freistoß, wieder Czar, wieder drin – 2:2. Das war der Pausenstand.

Nach der Pause gab es wieder einen Elfer, diesmal auf unserer Seite, klar war auch dieser nicht. Abwehrboss Srdjan Tonkovic wars egal, 3:2. Jetzt drängten unsere Jungs auf die Vorentscheidung- tiefer Ball auf Onur Keles, wieder drin – 4:2. Der sportliche Leiter selbst, Kevin Englitsch, sorgte mit einem Schuss aus 18 Metern für das 5:2. Nachdem Czar aus 16 Metern noch verzog, verkürzte Schlöglmühl wenig später durch Walk auf 5:3. Die Antwort folgte prompt, Sebi Fürtinger steckt durch, Onur Keles zum Dritten – 6:3. Aber auch das wars noch nicht, nach schöner Flanke köpfte Rajzinger zum 6:4 ein. Das war dann auch der Endstand.

5.Sieg im 6.Spiel für unsere Jungs, die vorläufig wieder die Tabellenführung übernahmen – Mönichkirchen hat punktegleich aber ein Spiel weniger. Offensiv war das heute phasenweise schön anzusehen, aber wer Coach Christian Banovits kennt, der weiß, dass ihm vier Gegentore so gar nicht schmecken! Trotzdem – wer heute im Sandoval war, kommt gerne wieder, das war Unterhaltung pur. Und da gehören immer zwei dazu, Gratulation auch an den ASK Schlöglmühl zu einer tollen Leistung!

Es spielten:

Morgenbesser; Panholzer (62.Staudinger), Stellwag, Tonkovic, Ziehaus; Rasner (77.Samwald), Englitsch (83.Ungerböck), Ungerhofer, Keles; Ölmez, Aydin (77.Fürtinger)

Kommentar verfassen