Heimspiel gegen gefährliche Schlöglmühler!

Nach einer weiteren aufregenden Woche, mit Spielortwechsel und dann wieder doch nicht, empfangen unsere Jungs am morgigen Sonntag die Mannschaft des ASK Schlöglmühl. Spielbeginn der U23 ist um 13:30 Uhr, die Kampfmannschaften begegnen sich ab 15:30 Uhr.

USV-News:

Am vergangenen Sonntag ist es leider passiert – nach 4 Siegen zum Start musste sich unsere Kampfmannschaft Pottschach auswärts im Trachtenderby mit 1:2 geschlagen geben. Ohne den verletzten Topscorer Ali Ölmez war unsere Mannschaft über 60, 70 Minuten einfach offensiv zu harmlos und tat sich schwer konkrete Torchancen herauszuspielen. Pottschach kam zwar ebenfalls zu keiner Vielzahl, aber während wir mit einem Lattenfreistoß scheiterten, saß Pottschachs Versuch mit Unterstützung unserer Mauer. Nach der Pause wurde die Partie offener, Pottschach erhöhte auf 2:0. Nach Sebi Fürtingers 2:1 kam noch einmal Spannung in die Partie, wirklich in Gefahr geriet der Pottschacher Sieg aber nur mehr einmal. Eine normale, unglückliche, aber nicht unverdiente Niederlage für unsere Jungs. Jedem sollte nun klar sein, dass man in jedem Spiel an die Schmerzgrenze und ans Limit gehen muss – gerade im Vergleich zur ersten Halbzeit gegen Pottschach erwartet sich Coach Christian Banovits eine klare Leistungssteigerung. Einige Spieler sind angeschlagen, man wird sehen wer am Sonntag das Grün im Sandoval betreten kann.

Gegner:

Einen wilden Sommer hat der ASK Schlöglmühl hinter sich – der Kader wurde doch radikal verändert. Insgesamt kamen 5 ungarische Legionäre zum ASK, die alle gute Qualität mit sich bringen. Man musste aber auch den Abgang einiger Stammspieler wie Bernd Schieraus, Peter Meixner usw. hinnehmen. Seit Winter beim ASK zurück aber durch Corona erst ab Herbst aktiv ist Offensivsspieler Manuel Walk, der von Neunkirchen zurückkehrte. Schlöglmühl startete nach einer guten Vorbereitung mit einem 5:1 gegen Hochneukirchen hervorragend in die neue Saison. Danach musste man aber 4 Niederlagen (gegen Mönich, Ternitz, Willendorf und Kirchberg) bei einem weiteren Sieg (gegen Grünbach) einstecken. Besonders in der Offensive (bester Torschütze ist Peter Rajzinger mit 5 Toren) verfügt der ASK aber über sehr sehr hohe Qualität für die 2.Klasse Wechsel. Gelingt es unseren Gästen defensiv den Laden sauber zu halten, dann erwartet uns morgen Nachmittag eine ganz, ganz schwere Partie gegen die Mannschaft von Coach Walter Weninger.

Geleitet wird die Partie von Herrn Schiedsrichter Daniel Holzinger.

Trotz des angesagten kühlen Wetters darf man sich auf ein heißes Spiel freuen – unsere Mannschaft ist auf Wiedergutmachung nach der Niederlage in Pottschach aus.

Alle Infos zum Corona-Konzept und Ablauf gibt es HIER.

Kommentar verfassen