Pottschach siegt im Trachtenderby!

Jede Serie geht einmal zu Ende, nach 4 Siegen in Folge unterlag unsere Kampfmannschaft heute in Pottschach mit 1:2 (0:1).

Die erste schlechte Nachricht gab es schon in der Trainingswoche, Ali Ölmez‘s Verletzung aus der Vorwoche zu schlimm, der Goalgetter fiel für den Schlager aus.

Das Spiel begann vor disziplinierten 250 Zuschauern relativ zerfahren, Pottschach hatte in den ersten 10 Minuten leichte Vorteile. Kainrath scheiterte einmal vor Goalie Morgenbesser. Nach 15 Minuten fanden unsere Jungs besser rein, attackierten höher und kamen zu ihren Umschaltmomenten. Nach 20 Minuten schoss Onur Keles knapp rechts vorbei. Die beste Chance im ersten Durchgang hatte Kevin Englitsch, dessen Freistoß aus 18 Metern ans Lattenkreuz klopfte. In Minute 39 ging Pottschach dann in Führung, ein Kleinander-Freistoß wurde abgefälscht und landete im langen Eck – 1:0. Kurz danach war Pause.

Nach der Pause kamen unsere Jungs gut aus der Kabine, Ungerhofer schoss nach einem Corner drüber, Keles scheiterte an Lechner. Einmal protestierte man Elfmeter, ein Aydin-Schuss wurde mit der Hand abgewehrt, kann man geben, muss man wohl auch. Unsere Mannschaft stellte in den letzten 30 Minuten auf Dreierkette um, Pottschach konterte. Nach 69 Minuten sorgte Egger aus dem Gestocher mit dem 2:0 für die vermeintliche Vorentscheidung. Kurz darauf hätte Pottschach aus einem Konter alles klar machen können. So wurde es aber nochmal spannend – Johannes Samwald mit der Flanke auf den Kopf des eingewechselten Sebastian Fürtinger – nur mehr 2:1. Pottschach hing jetzt ziemlich in den Seilen, wirkte müde, unsere Jungs rannten an, der SVSF war leidenschaftlich alles rein. Einmal wurde es noch richtig brenzlig, Goalie Lechner ließ einen Freistoß aus, parierte aber gegen Fürtingers Nachschuss klasse. Nach 93 Minuten war Schluss, die erste Saisonniederlage besiegelt.

Kenner der Wechselklasse erinnern sich an das Trachtenderby 2019, damals Pottschach Tabellenführer und Favorit. Damals siegte der Außenseiter, unser USV, mit 2:1, weil man gerade in der zweiten Halbzeit das Gefühl hatte, dass unsere Mannschaft den Sieg mehr wollte. Heute haben die Rollen getauscht, Pottschach warf alles in die Waagschale, ging in jeden Ball, verdiente sich den Sieg mit ihrer Leidenschaft. Auch 2019 gab es eine strittige Aktion, damals hätte es früher Elfer für Pottschach geben müssen, gab es nicht, heute hätte es einen für uns geben können, solche Situationen passieren im Fußball. Gratulation an Pottschach, einerseits zu einem hart erkämpften Sieg in einem tollen Wechselkassespiel aber vor allem auch für ein tolles Konzept und die reibungslose Abwicklung, was den Schutz der Zuschauer angeht und da waren 250 vor Ort. Hochachtung an den SVSF und Obmann Filip Blazanovic!

Für unsere Jungs gilt, das Ende einer Serie soll kommende Woche der Anfang einer neuen Serie sein. Und wer die Vergangenheit im Kopf hat, der mag nachschauen, wie das Gastspiel des letzten Meisters in der Wechselklasse in Pottschach endete ;-). Weiter gehts Jungs!

Es spielten:

Morgenbesser; Staudinger (41.Samwald), Stellwag, Tonkovic, Ziehaus; Panholzer, Englitsch, Ungerhofer, Rasner (54.Prüller); Aydin (74.Fürtinger), Keles

Kommentar verfassen