Willendorf Gegner im ersten Heimspiel!

Satte 315 Tage ist es her, seit unser USV zuletzt ein Meisterschaftsheimspiel im Loipersbacher Sandoval durchführen konnte. Am Samstag ist es endlich wieder soweit, wir empfangen den SV Willendorf. Anstoßzeiten sind 14:30 Uhr (U23) und 16:30 Uhr (KM). Bereits ab 12 Uhr empfängt unsere U12-Mannschaft den SC Neunkirchen zum Derby.

USV-News:

Eine bewegte vergangene Woche fand mit dem Auswärtsspiel in Schottwien ihren Höhepunkt. Obwohl man sich in der ersten Halbzeit wirklich schwer tat, fuhr unsere Kampfmannschaft am Ende einen souveränen 5:1-Sieg ein. Sehr erfreulich die Tatsache, dass neben dem Vierfachtorschützen Ali Ölmez mit Tobias Prüller eine hoffnungsvoller Spieler aus der U23-Truppe seinen ersten Treffer im Kampfmannschaftsbereich erzielen konnte. Lediglich ein Elfmeter zwanzig Minuten vor Schluss sorgte dafür, dass Goalie Markus Morgenbesser und seine Defensive nicht die weiße Weste tragen können. Der Saisonstart geglückt – allerdings ist in allen Mannschaftsbereichen auf jeden Fall noch Luft nach oben. Für das erste Heimspiel wird sich auch im Kader einiges tun. Kilian Staudinger, Thomas Rasner und Johannes Ziehaus sollte in das Aufgebot zurückkehren können. Die Banovits-Elf will nach zwei klaren Auswärtssiegen zum Start auch im ersten Heimspiel eine gute Leistung abliefern und das Heimpublikum zufriedenstellen.

Gegner:

Trotz der Corona-Pause ein aufregendes Frühjahr hat der SV Willendorf hinter sich. Im letzten Moment fand sich ein neuer, motivierter Vorstand um den neuen Obmann Johann Katits. Etwas überraschend kam auch ein Trainerwechsel – Manfred Rosskogler folgte auf Cosmin Petelean. Den Saisonauftakt setzte der SVW in den Sand, im Derby gegen Grünbach war man 2:0 vorne und auch in Überzahl, musste dann aber noch eine 2:3-Niederlage einstecken. Anders lief es im Auswärtsspiel beim ASK Ternitz – zweimal lag man im Rückstand, zweimal glich man aus ehe Turecek kurz vor dem Ende für den umjubelten Siegtreffer einschießen konnte. Im Mittelpunkt der Partie gegen den ASK stand auch ein EX-USVler. Unser ehemaliger Spieler und Trainer Christian Ringhofer schnürt seine Schuhe seit Sommer in Willendorf, traf zum Ausgleich und bereitete dann den Siegtreffer vor. Wir freuen uns sehr auf die Rückkehr von Ringal ins Sandoval – die 3 Punkte würden wir aber schon gerne behalten 🙂

Geleitet wird das Spiel der Kampfmannschaften von Schiedsrichter Ak Gürsel.

Sonderinfos

Es ist das 1.Meisterschaftsheimspiel seit der Corona-Pause. Deshalb gibt es natürlich einiges zu beachten:

  • Es gibt die Möglichkeit, dass die Besucherinnen und Besucher beim Eingang ihre Kontaktdaten bekannt geben – dies dient lediglich zum Contact Tracing, sollte ein Infektionsfall im Zuge der Veranstaltung bekannt geben. Es gibt auch die Möglichkeit, die Daten vorab online HIER bekannt zu geben, um Wartezeiten beim Eingang zu vermeiden. Die Registrierung erfolgt auf freiwilliger Basis.
  • Das 1.Heimspiel wird auch der erste Test für das neue COVID19-Präventionskonzept des USV sein. Dieses kann man jederzeit auf HIER nachlesen und wird auch auf der Sportanlage ausgehängt sein.
  • Der Bereich im Umfeld der Kabinen ist nur den beiden Mannschaften, Mannschaftsoffiziellen sowie dem Schiedsrichter vorbehalten – für Zuschauer ist Zutritt zu diesem Bereich diesmal nicht gestattet.
  • Bitte rechtzeitig und wenn möglich vor Spielbeginn kommen, um Wartezeiten beim Eingangsbereich zu vermeiden.
  • Im Bereich der Kantine ist ein Sicherheitsabstand von 1 Meter stets einzuhalten.
  • Der Bereich vor der Kantine ist diesmal kein Zuschauerbereich, bitte die Sitzplätze auf der Tribüne oder die anderen Stehbereiche nutzen.
  • Am gesamten Areal sollten ausreichen Desinfektionsmittelspender zur Verfügung stehen, bitte regelmäßig Hände desinfizieren.
  • Trotz der Maßnahmen appellieren auch wir natürlich an die Eigenverantwortung jedes einzelnen Besuchers!

Das Wetter sollte passen, die beiden Mannschaften brennen darauf ein ordentliches Fußballspiel zu liefern, unser Kantinenteam ist vorbereitet – es steht einem tollem ersten Heimspiel in der Saison 2020/21 nichts im Wege. Wir bemühen uns trotz sämtlicher Maßnahmen ein möglichst „normales“ Sportplatzerlebnis bieten zu können!

 

 

Kommentar verfassen