U23 mit dreckigem Sieg über Angstgegner!

Nach dem verpatzten Saisonauftakt vergangene Woche gegen Ternitz hatte unsere Reservemannschaft gestern mit dem FC Schottwien einen Angstgegner als Kontrahent. Wieso Angstgegner? Schottwien war die einzige Mannschaft, welche unsere U23 im Kalenderjahr 2019 eine Niederlage zufügen konnte und auch in der Saison davor unterlag man dem FCS mit 1:3.

Auch gestern tat sich unsere Mannschaft über weite Strecken schwer, nach der unnötigen Niederlage gegen Admira Wiener Neustadt verlor die Mannschaft etwas an Leichtigkeit und spielt derzeit zu verkrampft. Schottwien war gestern in Halbzeit 1 ein mindestens ebenbürtiger Gegner, hatte die gefährlicheren Umschaltmomente, beide Mannschaften taten sich aber schwer wirklich zu klaren Chancen zu kommen. Für die Führung unserer Mannschaft war deshalb ein herrlichen Freistoß von Kapitän Michael Zenz kurz vor der Pause notwendig.

Nach der Pause wurde das Spiel unserer Mannschaft besser und vor allem gefährlicher, ganze 3 Mal traf man die Latte und vergab so eine schnellere Entscheidung. In Minute 85 schien mit dem 2:0 durch Patrick Fally alles entschieden, aber man verteidigte noch einmal unsauber und so kam Schottwien zum verdienten Ehrentreffer. Am Ende blieb es aber beim knappen, aber doch verdienten ersten Saisonsieg unserer Jungs.

Der geforderte dreckige Sieg wurde eingefahren, das sollte unseren Jungs doch Auftrieb geben. Besonders erfreulich war der Auftritt unserer beiden Youngsters Christian Kaderabek und Armin Guschelbauer, die sich beide mit starken Auftritten nach Einwechslungen beweisen konnten. Armin durfte als Lohn dafür erstmals auf der KM-Bank Platz nehmen. Weiter so!

Zum Einsatz kamen:

Strobl, Samwald, Stellwag, Köse, Kurz, Fally, Muchitsch, Zenz, Prüller, Steinhauser, Fürtinger, Kaderabek, Mosbacher, Müller, Guschelbauer, Scherz

Kommentar verfassen