Scheibling und Natschbach mit Kantersiegen!

13.Spieltag

Freitag, 28.08.2020

Puchberg : Schottwien 4:1 (1:1)

Anfangs entwickelte sich eine sehr zähe Auftaktpartie, in der beide Teams auf Sicherheit bedacht waren. Schottwien, um einen Tick gefährlicher, ging in Führung. Vor der Pause kam die Heimelf aber noch zum Ausgleich und damit besser ins Spiel. Entscheidend neben einer klaren Leistungssteigerung des ATSV ein Traumtor von Varga zum 2:1. Damit war der Schottwiener Widerstand gebrochen, Puchberg kam noch zu etlichen Chancen und zwei weiteren Toren. Im Endeffekt ein verdienter Sieg beim Debüt von Erich Röcher als Puchberg-Coach!

0:1 Weteschnik (18.) – Flanke eingeköpft (A: Dikbayir)

1:1 Hauer (35.) – aus Gestocher eingeschossen (A: Dogan)

2:1 Varga (60.) – Weitschuss genau ins Kreuzeck

3:1 Genczler (71.) – Flanke eingeköpft (A: Hauer)

4:1 Dogan (85.) – Elfmeter verwandelt (Foul an Genczler)

 

Samstag, 29.08.2020

Schlöglmühl : Hochneukirchen 5:1 (4:0)

1:0 Czar (12.)

2:0 Malik (25.)

3:0 Czar (31.)

4:0 Rajzinger (35.)

5:0 Rajzinger (55.)

5:1 Heißenberger (77.)

 

Hochwolkersdorf : Pottschach 1:3 (0:2)

Der Favorit aus Pottschach kam nicht gut in die Partie. Nach einer kurzen Gewitterpause der SVSF dann aber stark, schoss in wenigen Minuten eine Führung heraus. Bis zur Pause hätte es auch 3:0 stehen können. Nach der Pause kam Howodo auf und zum Anschluss, in zwei, drei Aktionen lag der Ausgleich in der Luft. An Ende machte Rosenbichler für Pottschach alles klar – verdienter Sieg für Pottschach, aufgrund von Halbzeit 2 mit ein wenig Bauchweh.

0:1 Goger (19.) – Freistoß über die Linke gedrückt (A: P. Egger)

0:2 Pichler (21.) – Abpraller verwertet (A: Stögerer)

1:2 Kögler (62.) – nach Solo eingeschossen

1:3 Rosenbichler (80.) – nach Lochpass eingeschossen (A: Stögerer)

Kirchberg : Mönichkirchen abgesagt

 

Sonntag, 30.08.2020

St. Egyden : Scheiblingkirchen II 0:6 (0:1)

Trotz des deutlichen Ergebnisses ein schwieriges erstes Spiel für Scheiblings 2.Mannschaft. Zwar hatte die Mannschaft von Neo-Spielertrainer David Gnam die Spielkontrolle und spielte mit hoher Intensität, St. Egyden machte dem Favoriten aber das Leben schwer. Vor Pause führte der USV durch einen Kopfball von Neuzugang Paul Wustinger mit 1:0, eine Führung welche man nach einer Stunde ausbaute. Für das deutliche Ergebnis ausschlaggebend im Endeffekt eine kuriose rote Karte für Egydens Michael Schwarz, welche auch einen Strafstoß zur Folge hatte. Scheibling blieb am Gas und ist nach einem Kantersieg am Ende der erste Tabellenführer der neuen Saison.

0:1 Wustinger (24.) – Flanke eingeköpft

0:2 Kremsl (59.) – nach Abstoß alleine aufs Tor gelaufen

0:3 Stangl (77.) – Elfmeter verwandelt

0:4 Stangl (79.) – nach Lochpass eingeschossen

0:5 Kremsl (82.) – Freistoß direkt verwertet

0:6 Stangl (89.) – Flanke von rechts volley verwandelt

Rot: Schwarz (76./ St. Egyden)

 

 

Willendorf : Grünbach 2:3 (2:0)

Kaum war das Derby in Willendorf angepfiffen war es für Grünbachs M. Winkler schon wieder vorbei – Rot nach Torchancenverhinderung. Willendorf hatte die Partie bis zur Pause unter Kontrolle und führte 2:0. Nach der Pause warf Grünbach alles in die Waagschale und war spätestens nach dem Anschlusstreffer wieder voll in der Partie. Ein Doppelschlag in Minute 81 und 86 sorgte für den doch überraschenden Auftaktsieg für Grünbach, welche in der Nachspielzeit auch noch eine zweite rote Karte einstecken musste. Willendorf enttäuschte über weite Strecken.

1:0 Ouchen (32.)

2:0 Ibric (44.)

2:1 Kovacs (63.)

2:2 Namquita (81.)

2:3 Drecher (86.)

Rot: M. Winkler (3./ Grünbach)

 

Ternitz : Natschbach 0:5 (0:3)

Ganz klarer Starterfolg für Natschbach in Ternitz. Nach 10 Minuten übernahm Natschbach das Kommando und schoss bis zur Pause eine 3:0-Führung heraus. Wichtig eine Parade vom USV-Goalie Morgenbesser kurz vor Ende der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit Ternitz rasch in Unterzahl, die Partie flachte zum Teil komplett ab. Natschbach machte in der zweiten Halbzeit zu wenig, kam aber trotzdem immer wieder zu Chancen. In den letzten zehn Minuten stellte Keles den Kantersieg sicher.

0:1 Ölmez (15.) – nach Lochpass eingelupft (A: Englitsch)

0:2 Englitsch (28.) – Freistoß verwandelt (A: Rasner)

0:3 Rasner (36.) – Pressball fiel ins lange Eck

0:4 Keles – Querpass eingeschoben (A: J.Samwald)

0:5 Keles – Flanke eingedrückt (A: J. Samwald)

Gelbrot: Karaaslan (56./ Ternitz)

Kommentar verfassen