Weikersdorf und das Wetter als nächste Gegner!

In der bisherigen Sommervorbereitung gab es immer fast tropisches Wetter und Temperaturen – das wird morgen anders sein, wenn wir zuhause um 19 Uhr den SV Weikersdorf empfangen!

USV-News:

Step by Step – so sieht der Fortschritt der bisherigen Vorbereitung aus. Während in Ebreichsdorf noch wenig passte, war gegen Pottenstein bereits eine Steigerung zu erkennen – letzten Samstag war in Pottendorf die erste Halbzeit dann schon wirklich in Ordnung. In der zweiten Halbzeit fing man sich dann aber doch vier Gegentore ein und erreichte nur ein Remis. Offensiv ist das Spiel schon ganz in Ordnung, auch wenn die Last des Toreschießens aktuell noch sehr auf den Schultern von Ali Ölmez lastet (erzielte 6 der 8 Tore bisher). Aber das Defensivspiel sorgt bei Coach Christian Banovits (als Profi ja selbst Innenverteidiger) noch für Kopfschmerzen. 11 Gegentore in drei Tests sind natürlich viel zu viel. Da wird es in den kommenden Spielen darum gehen, eine bessere Abstimmung zu finden. Damit sollte am Besten gleich morgen begonnen werden, denn auf weitere Ölmez-Tore darf man morgen nicht hoffen, Ali wird erst am Freitag in Winzendorf wieder mit dabei sein.

Gegner:

Mit Grauen erinnern wir uns an das letzte Duell mit dem SV Weikersdorf. In der Wintervorbereitung 2018/19 trafen wir in Eggendorf aufeinander und rannten in ein wildes 1:8-Debakel. Vielleicht ein gutes Omen, denn die sensationelle Frühjahrssaison danach ist bekannt. Weikersdorf, welches gerade ihre Anlage in ein wahres Schmuckkästchen verwandelt, nutzte die vergangene Transferperiode um mit Stögmüller und Hatzl zwei Spieler aus höheren Ligen zu holen, verlor aber mit Kapitän Gaitzenauer auch einen Führungsspieler nach Kirchschlag. Trotzdem wird man mit der Pürzl-Elf in der Steinfeld-Klasse rechnen müssen.

Zurück zur großen Unbekannten – für die kommenden beiden Tage ist jede Menge Niederschlag angesagt, man muss abwarten wie kräftig dieser wirklich aussieht – sollte das Spiel stattfinden können, wartet ein weiterer starker Gegner auf die Banovits-Elf!

Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Wolfgang Sindlgruber.

Kommentar verfassen