Remis im zweiten Test!

Im heutigen zweiten Sommertest trennte sich unsere Mannschaft mit 3:3 (1:1) von Pottenstein. Auch wenn noch nicht alles nach Wunsch lief, so zeigte sich unsere Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche doch verbessert.

Nach dem bisher heißesten Tag des Jahres begann die Partie gegen den Kontrahenten aus der 2.Klasse Triestingtal bei immer noch schwülen Temperaturen von beiden Seiten doch sehr abwartend geführt. Beide Mannschaften hatten gerade in Sachen Zweikampftiming doch noch erhebliche Probleme, weshalb es für ein Testspiel doch zu etlichen Fouls kam. Einmal musste die USV-Defensive am eigenen 16er hinlagen, es gab Freistoß, welchen der Gast aus Pottenstein zur 1:0-Führung verwandelte. Im direkten Gegenstoß hätten unsere Jungs eigentlich gleich ausgeglichen, Ali Ölmez drückte einen Abpraller über die Linie, Schiri Schuster sah aber eine wohl falsche Abseitsstellung. Unsere Jungs steigerten sich in dieser Phase von Minute zu Minute, belohnten sich aber noch nicht. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Onur Keles des Ball vom gegnerischen Goalie erobern, legte quer und Ali Ölmez schob zum 1:1 ein. Nach dem Ausgleich nahmen sich beide Teams wieder eine Auszeit, deshalb ging es mit dem gerechten Remis in die Pause.

Zur Pause wurde dann auf unserer Seite 6x gewechselt und als Parallele zum ersten Durchgang musste man wieder durch einen schönen Freistoß erneut den Rückstand hinnehmen. Die zur Pause neu ins Spiel gekommenen Akteure zeigten aber durch die Bank eine ordentliche Vorstellung und wollten sich ganz anders als in der Vorwoche mit die Niederlage nicht anfreunden. Nach einer schönen Aktion und gutem Abschluss von Tobi Prüller drückte Ölmez den Ball zum abermaligen Ausgleich über die Linie. Nur wenige Minute später gingen unsere Jungs in Führung, eine Flanke von Kapitän Bernd Panholzer köpfte Ali Ölmez aus doch weiterer Entfernung ins lange Eck – der USV nun 3:2 vorne. Da wir aber erneut in unmittelbarer Nähe unseres Tores ein Foulspiel leisteten, wurde es nichts mit dem erhofften ersten Sieg der Vorbereitung, Pottenstein nützte auch ihre 3.Standardsituation und glich zum 3:3 aus. Wir ließen in der Schlussphase durch den agilen Johannes Samwald noch den Matchball liegen, weshalb 3:3 am Ende auch den Endstand bedeutete.

Im Vergleich zur Partie gegen Ebreichsdorf war schon eine Steigerung bei unserer Mannschaft zu erkennen – die Torleute Markus Morgenbesser und Christian Strobl hatten gar nicht mal soviel zu tun, mussten aber aus Standardsituationen doch dreimal hinter sich greifen. Offensiv sind die Ansätze absolut in Ordnung, ganz rund läuft das Werkl aber trotz drei erzielter Tore auch hier noch nicht. Am kommenden Samstag gibt es die nächste Bewährungsprobe, wenn die Elf von Coach Christian Banovits in Pottendorf zu Gast ist.

Wir spielten mit:

Morgenbesser (46.Strobl); Panholzer, Stellwag, Tonkovic, Peinsipp; Staudinger (46. Ungerböck), Englitsch (46. Aydin); Rasner (46. N. Samwald), Ungerhofer (46. Prüller), Keles (46. J. Samwald); Ölmez

Kommentar verfassen