Knappe Niederlage in Scheibling!

Stark ersatzgeschwächt mussten unsere Jungs heute in Scheibling antreten, kämpften brav, mussten sich aber am Ende doch geschlagen geben. Man unterlag am Ende verdient mit 2:3 (2:1).

Christian Ringhofer, heute erstmals selbst als Spieler im Einsatz, hatte seine Mannschaft gut auf die Spielweise der Scheiblinger eingestellt. Trotzdem führte nach 13 Minuten die Heimelf. David Polleres verlor im Aufbau den Ball und grätschte dann gegen Rottensteiner, der Schiri sah ein Foul. Scheiblings Spielertrainer Widermann trocken zum 1:0. Auch unseren Jungs bot sich wenig später eine Standardchance. Auch der Foulpfiff gegen Skotnica fraglich, Tommy Ungerhofer legte den Ball herrlich über die Mauer ins Kreuzeck – 1:1. Scheiblingkirchen mit klar mehr Ballbesitz, aber mit Problemen wirklich gefährlich zu werden, unsere Jungs defensiv gut strukturiert und zweikampfstark. Und wenig später das erste Mal in Front. Gut geschlagener Freistoß von Ungerhofer, David Polleres noch leicht dran, der Ball drin – 1:2. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr soviel, Scheibling mit vielen Standards aber Markus Morgenbesser immer Herr der Lage. So ging es mit einer knappen Führung in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang konnte Scheibling dann aber nochmal einen Gang zulegen und kam nun immer mehr zu klaren Abschlussgelegenheiten. Einmal rettete noch die Latte, aber in Minute 58 war es passiert, Rottensteiner wird rechts angespielt, geht mit Tempo in den Strafraum und knallt den Ball ins lange Eck – eine tolle Aktion des Stürmers, der aus Weikersdorf zum USV kam, 2:2. In der Phase zwischen der 50. und 70.Minute verlor unsere Elf leider komplett den Zugriff auf die Partie und so war es wenig überraschend und mittlerweile verdient, als Rottensteiner in Minute 63 aus dem Gestocher auf 3:2 stellte. Unsere Jungs stemmten sich gegen die Vorentscheidung, Morgenbesser hielt einige Male klasse, zweimal konnte man gerade noch auf der Linie klären, ein weiteres Mal rettete die Latte. So ab Minute 75 wurde die Partie wieder ruhiger und wir kamen auch wieder gefährlich in die gegnerische Hälfte. Einmal verpasste ein Samwald-Stanglpass den einschussbereiten Kilian Temmel knapp. Auch ein herrliches Solo von Ungerhofer fand keinen Abnehmer. In den Schlussminuten setzen wir alles auf eine Karte, einige hohe Bälle segelten in den Scheiblinger Strafraum, so wirklich 100% gefährlich wurde es aber nicht mehr – als Goalie Morgenbesser einen Kopfball neben das Tor setzte, war die 2. Niederlage in Serie leider Realität.

Vorneweg gilt es dem USV Scheiblingkirchen-Warth auf jeden Fall zu einem verdienten Sieg zu gratulieren, gerade in der 2.Halbzeit zeigte die Widermann-Elf Muskel. Ein Kompliment gilt aber auch unseren Jungs. Kämpferisch und läuferisch war dies sehr in Ordnung, man legte alles in die Waagschale was man im Tank hatte. Die fehlenden Prozent sind intern klar zu erklären. Nun gilt es zu hoffen, dass bis Sonntag einige Leistungsträger zurückkehren – denn dann tritt man den Gang zum neuen Tabellenführer aus Pottschach an.

Es spielten:

Morgenbesser; Petz, Stellwag, Polleres, Peinsipp; J.Samwald (75.Temmel), Ringhofer, Ungerböck (87.Fürtinger); Ungerhofer, Skotnica, Panholzer (65. N.Samwald)

Kommentar verfassen