Zu Gast beim Scheiblinger Oktoberfest!

Nach der ersten Saisonniederlage reist unsere Truppe am Sonntag zum Tabellenführer- man ist beim USV Scheiblingkirchen-Warth zu Gast. Spielbeginn ist um 17 Uhr – da Scheibling in der Wechselklasse keine U23 stellt, spielt nur die KM! Das Meisterschaftsspiel findet im Zuge des mittlerweile traditionellen Scheiblinger Oktoberfest statt, neben Speis und Trank gibt es vor unserer Partie eine Partie der 1.Landesliga. Ein Besuch in Scheibling zahlt sich also in mehrerer Hinsicht aus.

USV-News

Vor einer Woche schien alles perfekt zu sein bei unserer Truppe, wie schnell und hart sich die Situation ändern kann, erlebten wir in den letzten Tagen selbst. Seit dem 23.März war unsere Kampfmannschaft in Meisterschaftsspielen ungeschlagen, nach dem Vereinsrekord von 14 Spielen ohne Niederlage passierte es vergangenen Samstag – man unterlag Kirchberg mit 1:3. Dies aber gar nicht das Hauptthema für die Stimmungslage, denn die Leistung einfach nicht gut – trotzdem kam man zu einem halben Dutzend Topchancen, die wir aber mit einer Ausnahme liegen ließen. Viel alarmierender die Personalsituation – neben dem an der Nase verletzten Harald Stellwag kam bei Thomas Rasner in der letzten Woche die Diagnose Knochenmarksödem – Herbstsaison gelaufen. Am Samstag und Sonntag kamen zum Lazarett zwei weitere Gäste dazu – Tobi Prüller mit Schlüsselbeinbruch und Tomas Belicek mit Wadenbeinbruch. Auch für die beiden Jungs ist der Herbst leider schon vorbei. Und wie es der Zufall so will, fehlen terminlich am Sonntag noch drei Spieler. Wir fahren also leider auf der letzten Rille nach Scheibling- Trainer Christian Ringhofer ist gefordert, eine komplett neue Formation zu basteln. Man darf gespannt sein wie diese aussehen wird.

Gegner

An guten Tagen war Scheibling auch in der vergangenen Saison schon eine Truppe, die jede Mannschaft in der 2.Klasse Wechsel auseinander nehmen kann. Trotzdem scheint man sich Gedanken gemacht zu haben, denn Scheibling präsentiert in dieser Saison ein neues Gesicht. Dreierkette, variable Spielanlage und pfeilschnelles Umschaltspiel – ein Anzug der mit Ausnahme der 1.Halbzeit in Howodo schon sehr gut sitzt. Spielertrainer Manuel Widermann hat im Vergleich zum Frühjahr auch einen breiteren Kader zur Verfügung- man darf gespannt sein, welche Spieler aus dem Landesligakader am Sonntag zum Einsatz kommen werden. Aufgrund der personellen Situation geht Scheibling jedenfalls als klarer Favorit in die Partie.

In der Vorsaison gab es zwei grundverschiedene Partien – im Herbst war Scheibling klar überlegen, siegte 5:1. Im Frühjahr siegte unsere Truppe zuhause verdient mit 2:1.

Geleitet wird die Partie am Sonntag von Schiedsrichter Roman Achobadze.

Kommentar verfassen