U23 nicht gut, aber weiter erfolgreich!

Den 8.Sieg im 9.Spiel der Frühjahrssaison fuhr unsere U23 mit einem 3:1 in Schlöglmühl ein – der Sieg verdient, ein Glanzstück war es aber wahrlich nicht.

Unsere Jungs waren uns Minute 1 jene Mannschaft die den gepflegteren Ball spielten und auch rasch zu ersten Gelegenheiten kam. Mit jeder ausgelassenen Chance wurde die Körpersprache aber negativer und dann wird es an Tagen, wo nicht alles rund läuft, auch schwierig. Während unser Team reihenweise am bärenstarken Goalie des ASK oder an sich selbst scheiterten, kam auch Schlöglmühl zu 1,2 Gelegenheiten. So ging es mit 0:0 in die Pause.

Etwas verbessert kamen unsere Jungs aus den Kabinen und gingen rasch durch Niklas Samwald in Führung, der einen Freistoß im Nachschuss versenkte. Niklas entwickelt sich immer mehr zu einem unersatzbaren Baustein dieser Truppe, war gestern einer der wenigen der mit Leidenschaft und Biss vorausging – auch wenn ihm nicht alles gelang. Das 1:1 dann leider ein Spiegelbild des gestrigen Auftritts – ein schwacher Eckball, das taktische Foul nicht gemacht, die Restverteidigung schlief. Was man unserer Mannschaft zu Gute halten muss, ist aber, dass man dann gleich wieder in den 2.Gang schaltete und durch Julian Ebner nach Lochpass von Michael Zenz mit 2:1 in Führung ging. Wenig später bewies unser EU-Wahl Kandidat Michi Stellwag, dass er auch nach hartem Wahlkampf noch genug Energie hatte, um einen kurzen Antritt mit einem trockenen Abschluss zum 3:1 zu krönen. Das war dann auch der Endstand!

Will man das Positive am gestrigen Auftritt unserer U23 sehen, dann kann man sich dem Sprichwort orientieren, dass ein gutes Pferd nur so hoch springt, wie es muss. Wirklich jedem ist aber bewusst, dass kommenden Samstag gegen den Tabellenzweiten aus St. Egyden eine gewaltige Leistungssteigerung her muss – eine Leistung zu der man aber definitiv im Stande ist, das hat die U23 im Frühjahr schon oft bewiesen!

Wir spielten mit:

Strobl; B. Fürtinger (Stoll), C.Stellwag, D. Fürtinger (Kurz), Scherz; Ringhofer; J.Samwald (Guschelbauer), N.Samwald (M. Stellwag), Englitsch (Zenz), Muchitsch; Ebner

Kommentar verfassen