USV bleibt auf der Erfolgswelle!

Unsere Kampfmannschaft bleibt weiterhin auf der Erfolgswelle, blieb heute Nachmittag zum achten Mal in Folge ungeschlagen und besiegte Puchberg mit 5:3 (1:1).

Die Jungs von Kevin Englitsch waren von Anfang an die bessere Mannschaft am Platz und vergab bereits in der Anfangsphase durch Rasner die erste Großchance. Nach 8 Minuten dann aber der Schock, nach einem Standard lief man in einen folgenschweren Konter – Dogan machte vor Goalie Morgenbesser keinen Fehler – 0:1. Unsere Mannschaft schüttelte sich kurz und baute dann sofort wieder Druck auf. Harald Stellwag und Zdenek Skotnica vergaben die besten Chancen auf den Ausgleich, der nach einer halben Stunde dann aber trotzdem fiel. Tomas Prokes zirkelt einen Freistoß an der Mauer vorbei ins kurze Eck – das 1:1. Nach diesem Tor aber ein kleiner Bruch im USV-Spiel, denn in der Phase bis zur Pause war die Partie ausgeglichen, Puchberg hatte durch Dogan noch eine Großchance, Morgenbesser parierte stark. So ging es mit einem 1:1 in die Kabine.

Direkt nach dem Wechsel der USV das erste Mal vorne, weiter Einwurf Prokes und Kapitän Bernd Panholzer drückt den Ball über die Linie – 2:1. Unsere Jungs blieben dran, nach einer schönen Aktion und Querpass von Tomas Prokes drückte der aufgerückte Christian Petz den Ball über die Linie – 3:1. Puchberg agierte zumeist mit hohen, weiten Bällen, die unsere Innenverteidigung Harald Stellwag und David Polleres aber konzentriert verteidigten. Spätestens mit dem 4:1 durch Zdenek Skotnica schien die Partie entschieden, niemand im Sandoval hatte das Gefühl, dass hier noch viel passieren kann. Und wie es so kommen sollte, kam Puchberg innerhalb von drei Minuten (81. und 83.) zum Anschluss – die Partie nun wieder richtig heiß und unsere Jungs in schlimmen Nöten, man brachte kaum mehr einen Fuß auf den Boden. Einmal verhinderte ein klares Abseits den 4:4-Ausgleich von Staufer. In der Nachspielzeit legte Thomas Ungerhofer die Partie dann mit dem 5:3 endgültig auf Eis.

Über rund 80 Minuten ein hervorragender Auftritt der Mannschaft von Kevin Englitsch. Spielerisch stark, zweikampfstark und ständig torgefährlich, lange hatte man das Gefühl, dass dem USV heute nicht viel passieren kann – doch die letzten 10 Minuten kosteten allerhand Nerven, es nochmal so spannend zu machen war nicht notwendig. Egal, morgen fragt keiner mehr – mit dem nächsten Sieg schraubten unsere Jungs das Punktekonto im Frühjahr auf starke 20 Zähler. Die Englitsch-Jungs bleiben aber weiterhin hungrig – kommenden Sonntag gehts nach Schlöglmühl.

Wir spielten mit:
Morgenbesser; Petz, Stellwag, Polleres, Peinsipp; Ungerböck, Tuma; Rasner (79.Ungerhofer), Prokes, Panholzer (70.Staudinger); Skotnica (93.Fürtinger)

Kommentar verfassen