Bärenstarke U23 um 7.Sieg gebracht!

Unsere U23 musste sich gestern Nachmittag beim überlegenen Tabellenführer mit einem 4:4 (2:2) zufrieden geben. Schuld daran aber keinswegs die eigene Leistung, sondern mehr der unfassbare Auftritt des Schiedsrichters…

In der Ansprache vor dem Spiel stand das Wort „Mut“ im Mittelpunkt, man wollte dem Tabellenführer auf dessen Anlage mutig, aggressiv und selbstbewusst begegnen und von Minute 1 weg setzten unsere Jungs das Vorhaben außergewöhnlich gut um. Relativ rasch gingen unsere Jungs durch einen sehenswerten Weitschuss von Kevin Englitsch in Führung. Nachdem Niklas Samwald die Chance zu 2:0 liegen ließ, der erste Auftritt des Unparteiischen. Freistoß in unseren Strafraum, Christian Strobl faustet den Ball weg, das Spiel läuft weiter, plötzlich ein Pfiff – keiner weiß warum (nicht einmal die Neunkirchner selbst), 1:1. Der USV-Express rollte unbeirrt weiter. Johannes Sanwald klopfte am Lattenkreuz an, Christian Kurz scheiterte an Goalie Wetzstein. Dann die neuerliche Führung, schöne Aktion, Flanke Christian Ringhofer und Christian Kurz köpft zum 2:1 ein. Leider brachten wir den Vorsprung nicht in die Pause – Ouchem glich mit einem schönen Tor aus.

Nach der Pause hatte die Partie rund 20 Minuten Leerlauf, ehe sie in ein atemberaubendes Finish ging. Christian Ringhofer setzte einen Freistoss aus 20 Meter herrlich in die Maschen – 3:2. Leider agierte man im Gegenstoß in der Mitte zu inkonsequent und kassierte den neuerlichen Ausgleich. Mund abputzen, weiter ging die wilde Fahrt. Ringhofer traf im abermaligen Gegenzug die Stange. Dann tankte sich Johannes Samwald links toll durch und den Ball zur Mitte drückte Julian Ebner über die Linie – 4:3. Kurz darauf die nächste unfassbare Entscheidung, Daniel Scherz vor dem Gegner am Ball, klärt den Ball in den Corner, die Neunkirchner am Weg zum Corner – plötzlich ein Pfiff (aus der gegnerischen Hälfte), wieder Elfer, wieder 100% falsch, da musste auch der SC langsam schmunzeln. Auch der 2.Elfer saß, 4:4. Auch in der Schlussphase hatte nur eine Mannschaft Matchbälle – unsere U23. Doch leider vergaben wir in der Schlussphase einen Elfmeter und mit der letzten Aktion knallte Michael Zenz einen Freistoß an die Latte. So blieb es beim 4:4.

Was sagt man mit einer Nacht Abstand zu so einer Partie? Unserer Mannschaft gebührt einmal ein Pauschallob für die gestrige Darbietung. Ob der wohl kommende dreifache Meister in den letzten Jahren zuhause schon mal phasenweise so an die Wand gespielt wurde? 4 Tore, 3 Latten oder Stangenschüsse, ein vergebener Elfmeter, 2 Großchancen alleine vor dem SC-Goalie, teilweise aus unmöglichen Abseitspositionen zurückgepfiffen – ein überzeugender Auftritt unserer Jungs, die sich nur vorwerfen müssen bei Gegentor 2 und 3 nicht konsequent genug agiert zu haben, denn dann hätte der Schiedsrichter den Einfluss gar nicht so hoch gestalten können, dass der Sieger gestern nicht USV Natschbach-Loipersbach geheißen hätte. So wurde aus dem Vorhaben „Mut“ am Ende eine große Portion „Stolz“!

Gratulation an den SC, der wohl den dritten Titel in Folge einfahren wird und der auch nichts für die Leistung des Schiris kann, denn es handelte sich um einen externen, bezahlten Unparteiischen.

Wir spielten mit:

Strobl; Scherz, Stellwag, Köse, Zenz; Englitsch (Ebner); Kurz (Prüller), N.Samwald (Mosbacher), Ringhofer, Muchitsch; J. Samwald

Kommentar verfassen