U23 mit nächstem 4:0-Sieg!

Unsere U23-Mannschaft behält in der Frühjahrssaison weiterhin die weiße Weste, feierte im 3.Rückrundenspiel den 3.Sieg im Umfang von 4:0 (3:0). Der Sieg souverän und nie gefährdet, entsprach den Kräfteverhältnissen aber nur bedingt, denn die Elf um Kapitän Michael Zenz vergab unzählige Möglichkeiten auf einen noch höheren Sieg!

Erstmals im Jahr 2019 kamen unsere Jungs wirklich gut rein in eine Partie und konnten die Willendorfer von Minute 1 an unter Druck setzen. Das 1:0 nach rund 10 Minuten durch Johannes Ziehaus schon absolut überfällig, denn ein USV-Angriff rollte nach dem anderen auf das Willendorfer Tor. Unsere Jungs ließen gestern Nachmittag kaum einen Mangel offen, lediglich vor dem gegnerischen Tor fehlte die allerletzte Konsequenz. Mit 2 Traumtoren konnten Johannes Samwald und abermals Johannes Ziehaus den Pausenstand aber auf 3:0 schrauben.

In den ersten 10 Minuten der 2.Hälfte hatten unsere Jungs leichte Probleme zu ihrem Spiel zu finden, Willendorf agierte etwas druckvoller. Unsere Mannschaft überstand diese Phase und begann ab Minute 60 wieder mit dem Chancenwucher. Lediglich der eingewechselte Adam Rumpler konnte den Ball noch ins Eckige befördern und somit den Endstand von 4:0 sicherstellen. Für unseren Youngster freuten sich alle, denn kaum jemand ist mit so einem Trainingsfleiß unterwegs und hat sich das Erfolgserlebnis somit verdient.

Eine weitere souveräne Vorstellung unserer U23-Mannschaft, welche mit mehr Konzentration im letzten Drittel heute einen Kantersieg feiern hätte können. Trotzdem steht am Ende mit 3 Siegen und 9 Punkten sowie 12:0-Toren das absolute Maximum auf der Habenseite. Kommenden Samstag kommt mit dem Tabellenzweiten aus Pottschach aber die erste richtig harte Nuss – an Selbstvertrauen darf es unserer Mannschaft dabei aber keineswegs mangeln! Kommt die Mannschaft an ihr Leistungslimit, kann man an einem guten Tag sicher auch dem Tabellenzweiten Paroli bieten.

Wir spielten mit:
Strobl; B.Fürtinger (Rumpler), C.Stellwag, Ringhofer (M.Stellwag), Scherz (Ebner); Muchitsch; Samwald, Mosbacher (Kaderabek), Zenz, Prüller (Temmel); Ziehaus

Kommentar verfassen