USV zerlegt Willendorf!

Eine hervorragende Leistung unserer Jungs endete heute in einem 5:1 (4:0)-Kantersieg unserer Jungs gegen den SV Willendorf. Vor allem in der ersten Hälfte präsentierte sich die Englitsch-Elf von ihrer besten Seite.

Das Spiel begann in den ersten Minuten ohne große Abtastphase, beide Mannschaften mit offenem Visier. Der USV setzte das erste Highlight – Tomas Prokes mit dem Pass für Zdenek Skotnica, der ließ 2 Willendorfer stehen, trockener Schuss ins lange Eck – der Dosenöffner, das 1:0 – genau für solche Aktionen holten wir Skoti im Winter an Board. Unsere Mannschaft blieb dran, Coach Kevin Englitsch wählte mit David Polleres auf der 10 einen interessanten, aber goldrichtigen Ansatz. Polleres eroberte sich offensiv einen Ball nach dem anderen und ließ einmal einen trockenen Abschluss ins lange Eck folgen – das 2:0. Wenig später spielte Willendorf nach kapitalen Fehlpass einen Angriff nicht sauber zu Ende. Der USV blieb im Offensivspiel aber jederzeit gefährlich, Tomas Prokes hätte die Partie nach 20 Minuten auf Eis legen können, wählte aber den zu lockeren Ansatz und vergab. Unser tschechischer Legionär machte seinen Fehler aber wenig später sofort wieder gut und köpfte einen perfekten Tuma-Freistoß zum 3:0 ein. Kurz darauf gab es nach tollem Skotnica-Assist und Foul an Rasner Elfmeter. Tomas Prokes verwandelte rotzfrech in Paneka-Manier zum 4:0. Man muss lange zurückschauen, dass man eine 4:0-Führung zur Pause bestaunen konnte. Aber nicht nur die Offensivakteure hatten ihren Anteil an diesem Pausenstand, denn hinten ließ die Viererkette um die bärenstarken Harald Stellwag und Jan Staudinger kaum etwas zu, nur einmal konnte sich Markus Morgenbesser mit einem Topreflex auszeichnen. Im Mittelfeld kurbelte Urgestein Armin Ungerböck unermüdlich.

Nach dem Seitenwechsel waren sich unsere Jungs in den ersten 10 Minuten wohl zu sicher, denn der Zugriff auf die Partie ging verloren und Willendorf kam durch einen trockenen Scherleitner-Abschluss zum 1:4. Wenig später setzte Thomas Rasner auf einen unglücklichen Rückpass aber energisch nach, wurde abermals gefoult, diesmal von Goalie Hackl der wegen Torraub mit Rot vom Feld musste. Diesmal ließ sich David Polleres nicht lumpen, knallte den Ball vom Elferpunkt trocken ins Eck – 5:1. Wenn es an diesem Nachmittag irgendwas zu beanstanden gibt, dann die Konsequenz in der letzten halben Stunde, unsere Elf legte sich den Gegner mehrmals zurecht, vergab aber auch mehrmals den 6.Treffer. Ein Temmel-Tor wurde wegen Abseits wohl zurecht abgepfiffen. Nach 92 Minuten war Schluss, unsere Jungs feiern den 3.Sieg in Folge!

Ein regnerischer Fußballnachmittag der sich eindeutiger entwickelt, als sich das jeder Natschbach-Loipersbacher wohl erhoffen hätte können. Die Taktik und Umstellungen von Coach Kevin Englitsch gingen perfekt auf, die Offensive um einen überragenden Tomas Prokes agierte spielfreudig wie schon lange nicht – kurzum, jeder machte heute einen herausragenden Job und zog den Willendorfer rasch den Nerv. Heute Abend ist Jubel in der USV-Familie erlaubt, dann gilt der Fokus aber ganz klar dem Karsamstag – Pottschach zu Gast im Sandoval, Pfichttermin für jeden Fußballfan!

Wir spielten mit:
Morgenbesser; Petz (78.N.Samwald), Stellwag, Staudinger, Peinsipp; Ungerböck, Tuma; Rasner (78.Temmel), Polleres (78.Ebner), Prokes; Skotnica

Kommentar verfassen