Derbytime im Sandoval!


Diesen Sonntag ist es wieder so weit – eines der Highlights der Saison steht für unsere Jungs auf dem Programm, das Stadtderby gegen den SC Eurotor Neunkirchen. Die Spiele im Sandoval starten um 13:30 Uhr (U23) und um 15:30 Uhr (KM).

USV-News

Während sich unsere Elf in dieser Saison zu einer wahren Heimmacht (4.Spiele, 4 Siege) entwickelte, kommt die Englitsch-Truppe auswärts leider noch nicht an die Leistungen der Heimpartien ran. So auch vergangenen Samstag als man in Mönichkirchen unterlegen und über weite Strecken auch chancenlos war. Einerseits präsentierte sich die Geyer-Elf in hervorragender Verfassung, andererseits schaffte es unser USV diesmal nicht die Ausfälle, die sich schon wie ein roter Faden durch die ganze Herbstsaison ziehen, zu kompensieren und kam so nicht an ihr Leistungslimit. Im Derby gegen den SC will natürlich jeder dabei sein, von daher wird man erst nach dem Abschlusstraining wissen, auf welche der angeschlagenen Spieler Coach Kevin Englitsch diesmal zurückgreifen kann. Egal, wer für den USV am Sonntag am Grün stehen wird, einen Auftritt wie in den letzten beiden Heimderbies gegen den Ligakrösus wird es nicht mehr geben – man wird alles in die Waagschale werfen, um dem großen Favoriten das Leben so schwer wie möglich zu machen.

Gegner

Die Enttäuschung im Juni war riesig beim SC Neunkirchen – im Herbst noch äußerst souverän unterwegs, kam der SC Motor im Frühjahr einige Male ins Stottern und so musste man im Meisterrennen am Ende dem SC Zöbern den Vortritt lassen. Im Sommer verließen mit Bock, Mihailovic & u.a. Hasi Neunkirchen einige Topspieler, der Aderlass konnte aber durch kluge Transfers gut kompensiert werden. So verwundert es nach durchwachsenem Start auch nicht, dass die Röcher-Elf bereits wieder an der Tabellenspitze zu finden ist. Die Qualität in der Offensive kompensiert aktuell immer wieder einige Patzer in der Defensive. In den letzten Wochen zu einem Schlüsselspieler entwickelte sich Halit Sentürk, der in der Jugend beim USV die Netze zerschoss. Um am Samstag im Derby eine Chance zu haben, muss es unserer Elf besser als gegen Mönich gelingen die Topoffensive des Titelfavoriten zu neutralisieren.

Das Duell der aktuell zweitbesten Heimmannschaft gegen den Tabellenführer darf man sich am Sonntag auf keinen Fall entgehen lassen. Unsere Mannschaft hat es sich mit den Leistungen in dieser Saison verdient, dass sie am Sonntag lautstarke und zahlreiche Unterstützung im Derbyfight erhält. Also nichts wie auf ins Sandoval!

Geleitet wird das Derby von Schiedsrichter Gheorghe Adrian Enachi.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: