Der USV will ungeschlagen bleiben!

Nach ungewollten 2 Wochen Pause, durch die witterungsbedingte Absage in der Vorwoche, hat der USV am Sonntag im 3. Heimspiel der Saison den SV Willendorf zu Gast. Das Ziel ist klar definiert, der USV will in der noch jungen Saison ungeschlagen bleiben. Die U23-Teams spielen ab 14:30 Uhr, die Kampfmannschaften treffen ab 16:30 Uhr aufeinander!

USV-News

Vergangenen Samstag war der USV leider spielfrei, starke Regenfälle in der Nacht von Freitag auf Samstag ließen eine Austragung schon Samstagfrüh als unwahrscheinlich erscheinen, kurz vor Mittag erfolgte dann die endgültige Absage – das Spiel gegen Scheiblingkirchen wird kommenden Mittwoch um 19 Uhr unter Flutlicht ausgetragen. Ein Flutlichtspiel im Pittentalstadion? Sicher auch ein Erlebnis für unsere Jungs! Davor gilt der Fokus aber dem Spiel gegen Willendorf, wo uns nach der Absage die gesperrten Imre Koczka und Thomas Rasner weiterhin fehlen werden. Für den ein oder anderen USVler kam die Woche Pause aber nicht ungelegen, so konnten sich die angeschlagenen Spieler um eine Woche länger erholen. Wie in den bisherigen drei Partien gilt es für die Englitsch-Elf puncto Einstellung und Einsatzbereitschaft 100% abrufen zu können, dann ist weiterer Punktezuwachs alles andere als ausgeschlossen.

Gegner

In der abgelaufenen Saison zählte der SV Willendorf zweifelsohne zu den positiven Überraschungen. Die Willendorfer präsentierten sich als kompakte, schwer zu besiegende Truppe und fuhr am Ende mit Rang 7 die beste Platzierung seit einigen Jahren ein. In dieser Saison ist bei der Petelean-Elf leider noch etwas der Wurm drinnen. Willendorf muss seit Saisonbeginn leider immer wieder verletzte Spieler und Ausfälle vorgeben, besonders bitter wiegt für die Kompaktheit der Truppe der Ausfall des Spielertrainers. So gelingt es dem SVW in dieser Saison noch nicht so konstant aufzutreten wie in der Vorsaison – gute Spielen wie beim Kantersieg gegen Puchberg wechseln sich mit unzufriedenstellenden Leistungen immer wieder ab. Ruft Willendorf ihr Potenzial aber vollständig ab, so wird es für jedes Team der 2.Klasse Wechsel eine schwierige Aufgabe.

Geleitet wird die Partie am Sonntag von Schiedsrichter Bagrat Gogadze.

Beim USV wird niemand den Fehler machen den SV trotz des durchwachsenen Saisonstarts zu unterschätzen, man darf sich auf ein schwieriges, enges Spiel einstellen, welches wohl die Mannschaft für sich entscheiden wird, welche den Sieg am Ende des Tages mehr will.

Ein Faktor dabei kann natürlich auch der Heimvorteil sein, die Spiele im Sandoval gegen Schottwien und Grünbach waren gut besucht, wir hoffen natürlich auch am Sonntag gegen Willendorf auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung von der Tribüne!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: