6:0 – Perfekter Start!

Einen perfekten Start in die Wechselklassensaison 2018/19 legte unsere Kampfmannschaft heute Nachmittag gegen den FC Schottwien hin. Nach toller Leistung siegte die Englitsch-Truppe mit 6:0 (3:0).

Kaum war die Partie vom soliden Schiedsrichter Michael Jahn angepfiffen, war der USV auch schon mit 2:0 vorne. Nach 3 Minuten wuchtet Imre Koczka einen Tuma-Corner ein – 1:0. Und kaum war die Tormelodie verstummt, schlug es schon wieder im Kasten unserer Gäste ein, eine Flanke von Panholzer klärte ein Schottwiener ins eigene Tor – 2:0, vier Minuten gespielt. Wenige Minuten später kam auch der Gast zum ersten 100er, überlupfte Goalie Morgenbesser, aber traf gottseidank das Tor nicht. Aber der USV hatte jederzeit die Zügeln in der Hand und spielte sich über außen im wieder sehenswert in die Gefahrenzonen vor. So auch die Vorgeschichte zum 3:0 – Tommy Ungerhofer tankt sich links durch, Querpass und Tomas Prokes drückt ein! Wenig später hätte der Assistgeber selbst zum Torschützen werden können, scheiterte aber nach einer Traumaktion über links an Goalie Kapfenberger. Kurz vor der Pause musste Jan Staudinger dann einmal in allerhöchster Not retten – es ging mit 3:0 in die Pause.

Und wie schon in Halbzeit eins war auch der Start in den zweiten Durchgang wieder bemerkenswert. Armin Ungerböck erkämpft sich die Kugel, der Querpass zu Imre Koczka wird zur Bodenlampe, unser Goalgetter mit dem Seitfallzieher, 4:0 – Marke Traumtor. Der USV nun 20 Minuten mit dem Fuß am Anschlag am Gaspedal. Nach 51 Minuten schon das 5.Tor – Ungerhofer mit einem Zuckerpass auf Tanner, der bleibt vor dem Kasten ruhig – 5:0. In den folgenden Minuten hätten wir das Ergebnis nach oben schrauben können, aber Tanner, Ungerhofer und Prokes scheiterten am besten Schottwiener, Goalie Kapfenberger. Ein Tor von Thomas Rasner wurde wegen Abseits aberkannt. Als in der Schlussphase die Luft schon raus schien, erhöhte der USV nochmals. Nach einem Eckball und Gestocher schoss Tommy Ungerhofer zum 6:0 ein! Da Schottwien wenig später die einzige Torchance in der zweiten Halbzeit liegen ließ, war dies auch der Endstand!

Ein rundum gelungener Auftakt für die Englitsch-Elf! Auch bedingt durch den tollen Spielverlauf spielte sich unsere Elf phasenweise in einen Rausch und lieferte durch die Bank eine starke Leistung ab. Das große ABER, leider gibt es auch für diese tolle Leistung nur 3 Punkte. Und so darf jeder USVler heute Abend zufrieden und stolz sein, ab morgen gilt der Fokus dann aber schon wieder auf die schwere Aufgabe in Ternitz am Sonntag!

Wir spielten mit: Morgenbesser; Rasner, Neczpal, Staudinger, Ziehaus; Tuma; Panholzer (42.Ungerböck), Tanner, Ungerhofer, Prokes (87.Petz); Koczka (87. N.Samwald)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: