Ternitz kommt zum Saisonabschluss!

Mit dem Heimderby gegen den ASK Ternitz geht für unsere Truppe eine lange, gerade im Herbst enttäuschende Saison zu Ende. Gespielt wird diesmal am Freitagabend – um 16:30 Uhr spielen die U23-Teams, die Kampfmannschaften starten um 18:30 Uhr. Bereits ab 15 Uhr begegnen sich die beiden U9-Teams des ASK und des USV.

USV-News

Nach dem Krimi vor 2 Wochen gegen den Tabellenführer aus Zöbern hatte unsere Elf vergangene Woche ihr spielfreies Wochenende, genügend Zeit also, sich vom Kraftakt gegen den designierten Meister zu erholen. Im Heimspiel gegen Zöbern hatte unsere Elf in der Anfangsphase Probleme in die Partie zu kommen und geriet verdient in Rückstand, gerade der Auftritt in den letzten 60 Minuten aber durchaus bemerkenswert. Insgesamt dreimal ging der Tabellenführer in Führung, dreimal standen unsere Jungs wieder auf und kämpften sich zurück in die Partie, dreimal gelang der Ausgleich und am Ende gabs viel Applaus vom Publikum. Auch wenn die lange Frühjahrssaison schon etwas an den Kräften zehrt, so ist das Ziel für den Freitag klar – mit einem Heimsieg die Chancen auf Rang 9 aufrecht erhalten und somit aus einer ordentlichen eine gute Rückrunde machen. Außerdem will man in der letzten Runde endlich die rote Laterne in der Heimtabelle loswerden. Dabei sollte Coach Kevin Englitsch beinahe der vollständige Kader zur Verfügung stehen, der gesperrte Thomas Ungerhofer und der angeschlagene Thomas Rasner werden in den Kader zurückkehren.

Gegner

Grundsätzlich kann der ASK Ternitz bisher auf eine sehr zufriedenstellende Rückrunde zurückblicken. Mit der Verpflichtung von Neunkirchens Turecek gelang es vor allem die Defensive mit 2 Ausnahmen (2:7 in Zöbern, 2:8 gegen Howodo) zu stabilisieren – offensiv hat Ternitz vor allem in Persona von Neo-Spielertrainer Atabinen zweifelsohne Qualität. Atabinen übernahm vor 3 Wochen das Spielertraineramt von Christian Ringhofer, der nach sensationellen Rückrundenstart nach einem leichten Leistungsknick seine Koffer packen musste. Der ASK blickt im Frühjahr 2018 vor allem auf 2 Highlights zurück – einerseits konnte man Neunkirchen als einzige Mannschaft in dieser Saison in der Bezirkshauptstadt in die Knie zwingen. Die zweite Sternstunde des ASK wohl der 2:1-Derbysieg vor 3 Wochen auswärts beim SVSF Pottschach – beides bemerkenswerte Leistungen. Abhängig vom Freitagsergebnis und dem Nachtragsspiel von Schottwien (gegen Mönichkirchen) wird der ASK die Saison auf Platz 8 oder 9 und damit knapp vor dem USV abschließen.

Es darf von einer spannenden, ausgeglichenen Partie zweier Mannschaften gerechnet werden, die beide gewillt sein werden die Saison 2018/19 positiv abzuschließen. Die Partie im Sandoval wird geleitet von Schiedsrichter Mato Previsic. Das Hinspiel im Herbst endete 3:3 – nach 15 Minuten sah unsere Truppe mit 2:0-Führung wie der sichere Sieger aus, ehe Atabinen die Partie mit 3 Toren umdrehte und Hari Stellwag mit seinem Last Minute Tor noch den Punkt sichern konnte.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: