Überragende Moral bringt Heimremis gegen Tabellenführer!


Heimspiele des USV haben aktuell Herzinfarktgefahr und bieten Unterhaltung pur. Im heutigen Heimspiel gegen den Tabellenführer SC Zöbern erkämpfte sich unsere Mannschaft ein am Ende verdientes 3:3 (1:1)-Remis.

Die Englitsch-Elf begann mit 5 Änderungen im Vergleich zur späten Niederlage in St. Egyden. Von Beginn an hatte Zöbern das Heft klar in der Hand und vor allem viel Ballbesitz. In der ersten Viertelstunde gelang es dem SCZ auch immer wieder, gerade durch Heissenberger-Standards, gefährlich zu werden. Einer dieser Standards brachte in Minute 12 auch den Führungstreffer des Tabellenführers. Flanke auf die 2.Stange, den ersten Abschluss kann Goalie Morgenbesser noch toll klären, aber Spanring staubt freistehend ab – 0:1. Dieser Schock saß tief, einmal hielt Markus Morgenbesser mit einer Topparade gegen Skotnica seine Jungs im Spiel. Allmählich bissen sich unsere Jungs aber in die Partie und kamen angeführt vom überragenden Kapitän Armin Ungerböck besser in die Zweikämpfe. Johannes Samwald hatte nach einer halben Stunde bereits den Ausgleich am Fuß, Zöbern-Goalie Renner reaktionsschnell. Kurz vor dem Wechsel dann aber der Ausgleich, langer Ball, Basti Tanner überläuft die Abwehr, vor Goalie Renner am Ball – 1:1. Dann war Pause im Oval.

Der zweite Durchgang begann, wie schon Hälfte 1, suboptimal für unsere Elf. Schuss Vollnhofer, Morgenbesser wehrt ab, wieder der 2.Ball bei Zöbern, Heissenberger staubt diesmal ab – 1:2. Unsere Truppe zeigte aber wieder tolle Moral und drückte in Folge auf den Ausgleich, ein platzierter Schuss von Rene Koglbauer wurde von Renner noch toll pariert, in Minute 61 dann aber großer Jubel! Eine herrliche Aktion über links bringt Johannes Ziehaus ins Spiel, der es mit 3,4 Zöberner aufnimmt, einen nach dem anderen ausspielt und dann trocken einschiebt – 2:2, ein Supertor unseres Jonny! Lange hielt aber auch dieser Spielstand nicht, denn in der 67.Minute war unsere Elf wieder nach einer guten Parade von Morgenbesser zu unaufmerksam, diesmal schoss Skotnica aus abseitsverdächtiger Position ein – 2:3. Die Moral und der Kampfgeist des USV nun gebrochen? Mitnichten! Nach einer Freistoßflanke von Ungerböck von rechts köpft unser Goalgetter Imre Koczka erstmals als zweifacher Papa ins lange Eck ein, unglaublich aber wahr, der USV egalisiert auch den dritten Rückstand – 3:3. In den letzten 10 Minuten mussten beide Mannschaften dem Tempo und den Temperaturen Tribut zollen, klare Torchancen gab es in der absoluten Schlussphase keine mehr, somit trennten sich die beiden Teams mit 3:3.

Unfassbare Partie im Sandoval, die am Ende ein wohl leistungsgerechtes Remis brachte und auch den Titelkampf in der 2.Klasse Wechsel wieder spannend macht – Zöbern nun 2 Runden vor Schluss nur mehr 1 Punkt vor Neunkirchen. Chapeu aber heute vor unseren Jungs, die nach wackeligem Start eine tolle kämpferische Leistung auf den Rasen brachten und durch unbändigen Willen und sensationelle Moral glänzten. Jungs, Respekt für diesen heutigen Auftritt – die USV-Familie ist stolz auf euch!

Wir spielten mit:

Morgenbesser; D. Fürtinger (70.C.Stellwag), H.Stellwag, Weißenböck (44.Panholzer), Ziehaus; Ungerböck; J.Samwald (72.N.Samwald), Tanner, Muchitsch, Koglbauer; Koczka

1 comment

  1. Pingback: Auch Jugend & U23 am Super-Samstag hervorragend! – USV Natschbach-Loipersbach

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: