Man2Watch – Markus Mangold

Bei Fußballvereinen und Vereinen generell stehen zumeist die Spieler der Kampfmannschaften, vielleicht noch der Trainer und der Präsident, im Mittelpunkt der eigenen und lokalen Berichterstattung. Viel zu selten wird über jene Personen berichtet, die im Hintergrund und meistens unbemerkt von jeder Öffentlichkeit wichtige, ehrenamtliche Arbeit und somit einen unbezahlbaren Beitrag am erfolgreichen Vereinsleben leisten.

Dabei soll nun aber beim USV Natschbach-Loipersbach Schluss sein. Jedes Monat werden wir euch eine Person der USV-Familie vorstellen, die sonst nicht so sehr im Fokus steht, sich aber Aufmerksamkeit allemal verdient hat!

Beginnen wollen wir dabei mit einem Mann, der im Sommer 2015, im Schatten der Verpflichtung von Sandro Lindschinger, zum USV kam und sich in den vergangenen 2,5 Jahren zu einem unersetzlichen Teil der USV-Gemeinschaft entwickelt hat: Markus Mangold

„Mango“ wurde von Sektionsleiter Rene Panholzer im Vorfeld der Saison 2015/16 als Sportlicher Leiter für die U23-Mannschaft installiert. Im Nu gelang es Markus sich im Verein mit seiner offenen, ehrlichen Art einzuarbeiten und einzugliedern.

Nach einem halben Jahr der Einarbeitungszeit entschied er sich in Abstimmung mit SL Panholzer mit Peter Stoll einen jungen, hungrigen Mann auf der Trainerbank zu installieren. Gemeinsam mit Peter gelang es ihm in den folgenden 1,5 Jahren eine Aufbruchstimmung und ein Zusammengehörigkeitsgefühl in der U23-Mannschaft zu entwickeln, dass seinesgleichen sucht.

„Egal ob als U23-Trainer, KM Co-Trainer, Spieler, Motivator, Organisator oder in der 3. Halbzeit, Mango ist immer mit 200% Einsatz dabei.
Markus ist sich für keine Arbeit zu schade, er ist meiner Meinung nach ein schwer, bis gar nicht, ersetzbares Teil im Zahnrad „NaLo“.“

Bernd Panholzer – Kapitän KM

Nicht vergessen werden darf dabei, dass sich Markus im Frühjahr 2017, als wir mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hatten, auch als Spieler in der Kampfmannschaft etablieren konnte und immer seinen Mann stand, wenn er gebraucht wurde – aber auch nie meckerte, wenn er wieder für „seine“ U23 aktiv war.

Nachdem sich Peter Stoll im Sommer 2017 dafür entschied sich wieder mehr auf seine Aufgaben als Spieler zu konzentrieren, übernahm Mango die Trainertätigkeit der U23 und unterstützte Michael Sedlarik so weit er nur konnte. Die Herbstsaison 2017 in der U23-Meisterschaft entwickelte sich für den USV zu einem einzigen Erfolgslauf. Markus schaffte es, die Mannschaft nochmal auf ein neues Level zu heben – am Ende stand eine hervorragende Hinrunde mit 18 Punkten und Tabellenplatz 5.

„Jeder, der schon mal bei ihm in der Kabine gesessen ist, weiß, wie gut Markus sich vorbereitet und dass er immer die richtigen Worte findet, egal ob motivierend, kritisch, oder aufbauend, egal ob vor dem Spiel, in der Halbzeit oder danach.“

Peter Stoll – Kapitän U23

Aber Mango wäre nicht Mango, wenn er sich nicht auch dafür nicht zu schade wäre, Fehlentwicklungen oder negative Aspekte kritisch aber sachlich anzusprechen.All diese Entwicklung führten dazu, dass Markus seit dieser Wintervorbereitung noch intensiver im Trainerteam der Kampfmannschaft mitarbeitet und Spielertrainer Kevin Englisch als aktiver Co-Trainer zur Seite steht.

Abseits all dieser sportlichen Aufgaben und Einflüsse zeichnet unseren Mango aber noch viel mehr aus. Während seine Stärken in den 3.Halbzeiten über die Vereinsgrenzen bekannt sind, ist Markus auch einer jener, die sich ohne großes Bitten bereit erklären, bei jedem Arbeitseinsatz mitzuhelfen, in der Kantine bei Veranstaltungen auszuhelfen – wenn wirklich einmal Not am Mann ist, dann nimmt er schon auch mal die Trikots mit und bringt sie frisch gewaschen zurück.

„Zwar stieß er erst vor etwa 3 Jahren zum USV, nichtsdestotrotz hat er schon jetzt ob seiner vorbildhaften Verlässlichkeit und seines bemerkenswerten Engagements große Verdienste um den Verein. Mango ist jedoch nicht nur ein wichtiger Faktor im Hinblick auf zwischenmenschliche Komponenten innerhalb des USV, er verfügt zudem über detailliertes fußballerisches Know How.“

Rene Panholzer – Sektionsleiter Fußball

Ein USV Natschbach-Loipersbach ohne Markus Mangold – eine Situation an die bei uns niemand auch nur denken will. Wir können uns nur glücklich schätzen einen solch herausragenden Menschen mit überragender Persönlichkeit und Fußballkompetenz in unseren Reihen zu haben. Ein Mann der immer da ist, wenn er gebraucht wird – sich aber niemals wichtiger als das große Ganze nimmt!

Markus, wir können dir für all deinen ehrenamtlichen Einsatz nur auf das Allerherzlichste danken und hoffen, dass du uns und dem USV noch viele, viele Jahre erhalten bleibst!

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: